Aktuelle Aufführung

Neues Theaterjahr, neues Glück!

Das Thaterjahr 2017/2018 ist noch ganz frisch und auch wir sind frisch zurück an der Uni. Im Oktober finden wir uns nach einem langen Sommer endlich wieder zusammen und planen, proben und philosophieren über Ideen und Produktionen die wir euch im kommenden Jahr zeigen möchten. Seid gespannt, wir halten euch auf dem laufenden.

Eure Theater AG

 


Wir sind bereit – ihr auch?

Endlich ist es soweit, Ende Mai führen wir unser neues Theaterstück auf. Wir hoffen, ihr seid alle dabei!

Damit ihr wisst, worauf ihr euch einlasst, hier ein paar Informationen zu unserem Stück:

Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin der Nervenheilanstalt Ramstein-Miesenbach. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren wie die Herzkönigin, Grinsekatze, Kaninchen und der Hutmacher als Zerrbilder auf. Dabei werden in diesem Theaterstück Themen wie Sucht, Kriegstraumata, Kindstötung, Verfolgungswahn und auch der Umgang der Gesellschaft damit behandelt.

Hier ein Auszug aus dem Prolog:

„Arzt: Meine sehr verehrten Damen und Herren, herzlich willkommen in der Nervenheilanstalt Ramstein-Miesenbach zu unserem heutigen Vortrag „Die 10 beliebtesten Nervenkrankheiten – Diagnose und Heilung“.

Kommen wir gleich zur ersten Erkrankung, einem „All-Time-Favourite“!

Die Multiple Persönlichkeitsstörung oder auch Dissoziative Identitätsstörung. Eine ganz possierliche kleine Störung, … Was bei der multiplen Persönlichkeitsstörung hilft, sind Memorex oder Singular. Beide zweimal täglich nach dem Essen!

Leider ist es uns Ärzten bis heute nicht möglich, jede der unterschiedlichen Persönlichkeiten einzeln abzurechnen.

Arzt 1: Das ist Patientin 263; ein tragischer Fall. Wahnvorstellungen, extremste Stimmungsschwankungen, kaum kohärent ansprechbar.

Arzt 2: Patientin 263?

Arzt 1: Äh, lassen Sie mich nachsehen. Alice! Ihr Name ist Alice!

Grinsekatze: Na, Alice, wie ist das? Modernste Chemie verschwendet man auf dich. Nur nicht die kostbare Zeit der modernen Ärzte

Grinsekatze: Was soll’s Alice, lass‘ alles los, lass‘ dich einfach fallen!

Alice: Fallenlassen ist jedes Mal schwerer und die Landung jedes Mal härter.“

 

Premiere: 28.05.2018, 19.00 Uhr in der Aula der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Douaumont-Bereich, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg)

Denière: 30.05.2018, 19.30 Uhr in der Aula der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Douaumont-Bereich, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg)

 

Eintritt ist kostenlos – Über Spenden für die Aktion „Bundeswehrkinder in Not“ der Soonwaldstiftung würden wir uns freuen!

Einlass 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung